Der m(ech)anische Comiczeichner

Wie Comics entstehen. Vom Jähling.


Mittwoch, 16. Juli 2014
Konzeptarbeit bei Vollem Mond
Eins der neuen Konzepte, von denen ich hier gelegentlich erzähle , ist gerade etwas realer geworden. Oder gerade nicht. Auf jeden Fall etwas offizieller.

...

Der Comic, den ich ausgewählt habe, ist VOLLER MOND, eine actionreiche Abenteuergeschichte über die nächste Mondlandung. Falls das jemandem nicht literarisch genug ist: da gibt es durchaus den einen oder anderen ernsten Hintergrund, keine Sorge. Und ich finde ja, dass die volle literarische Qualität eines Werks darin zum Ausdruck kommt, dass es die Stärken seines Mediums ausspielt - und die sind beim Comic nun mal eher visueller Natur.

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Donnerstag, 2. August 2012
Neue neue Hefte: Platz für Ideen
Im Moment ist eigentlich noch gar keine Zeit dafür, aber irgendwo im Hinterkopf ist ein kleiner Teil meines Gehirns in den letzten Tagen dabei, neue Story-Ideen für Reception Man auszubrüten. Keine davon passt zu der Geschichtenfolge, die ich mir mit dem Reboot für die nächsten paar Hefte ausgedacht habe, aber was soll man machen, nicht wahr?

Zumindest die nächsten beiden Hefte waren fest verplant: Heft 2 greift eine Handlung auf, die ich schon vor dem Reboot hatte machen wollen und für die ich in Heft 1 schon mal ein paar Anlagen geschaffen hatte, und Heft 3 hatte ich vor einigen Jahren entworfen. Die neuen Ideen könnten also frühestens ab Heft vier (beim derzeitigen Tempo also um 2020) erscheinen.

Oder?

Vielleicht ist ein Grund, weshalb ich nie dazu komme, Heft 2 und 3 fertigzustellen, dass die Geschichten einfach nicht so weit sind? Vielleicht habe ich gar kein Problem mit der Terminfindung, sondern mit diesen beiden Plots? Vielleicht sollte ich die Hefte einfach mal umstellen, und vielleicht gehen die neuen Geschichten dann schneller von der Hand als jetzt die alten?

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Donnerstag, 19. April 2012
Verlaufsplanung: Zwei Comic-Alben in meinem Fenster
Wie ein Verlaufsplan entsteht Es wird höchste Zeit, das nächste Conny-Van-Ehlsing-Album zusammenzustellen. Immerhin ist bald wieder Comic-Salon, und da kann ich schlecht ohne was neues aufkreuzen. Es gibt noch ca. 50 Seiten zu überarbeiten (denn egal welche ich nehme, irgendwas gibt es immer noch zu tun), ein Nachwort oder so was zusammenzustellen, und dann kommt natürlich noch die ganze Druckvorbereitung.

Aber als erstes muss ich mich entscheiden, welche Comics in das Album kommen.

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Donnerstag, 18. August 2011
Vier Jahre danach, und das Heft ist immer noch neu.
Erinnert Ihr euch noch an Das Neue Heft?

Das war eins der beiden Projekte, an denen ich dran war, als ich dieses Blog begann.

Irgendwann bin ich einfach nicht mehr dazu gekommen, es weiterzuführen. Das ist okay. Es liegt in der Natur des kreativen Arbeitens, dass manchmal eine Idee liegenbleibt. Es liegt auch in seiner Natur, dass so eine Idee immer mal wieder aufpoppt, manchmal ausgelöst durch irgendeinen nichtigen äußeren Anlass.

So ging es mir gerade mit dem Neuen Heft, das ich bei Twitter bereits für mich in Das Alte Neue Heft umbenannt habe. Der Anlass war die Ankündigung von DC Comics, ab September alle Serien wieder bei Nr. 1 zu starten. Das kann ich auch, zumal ich ja eine halbe Nr. 1 in der Schublade habe. Also habe ich die Schublade wieder aufgemacht, die 13 Seiten, die ich schon hatte, neu gescannt (war leider nötig), das restliche Skript geschrieben, und jetzt bin ich gerade dabei, die zweite Hälfte zu zeichnen.

Nur, ganz so einfach ist das natürlich nicht.

Das Wiederaufnehmen einer Geschichte nach vier Jahren unterscheidet sich in einigen Punkten vom Wiederaufnehmen nach, sagen wir, zwei Monaten.

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Freitag, 1. Januar 2010
2010 - Das Jahr, in dem wir...
Erstmal ein frohes neues Jahr an alle LeserInnen dieses Blogs. Ich hoffe, alle eure Wünsche werden erfüllt, und werde gerne das meinige dazu tun, insoweit zu den Wünschen mehr von meinen Comics gehören.

Vorsätze habe ich dieses Jahr keine, ich war zu sehr damit beschäftigt, Pläne zu machen.

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Freitag, 23. Oktober 2009
Too Old to Rock'n'Roll?
"That's the heart of the age question: It's not harder for an older writer to start. It's just easier to quit."
John August

Vor einiger Zeit sah ich einen Live-Mitschnitt der Kinks, in dem Ray Davies so alt war wie ich beim Gucken. Und sie galten damals schon als Oldie-Band, die ihren Zenit seit mindestens fünfzehn Jahren überschritten hatte. (Ungerechterweise, möchte ich hinzufügen.) Diese Art von Nostalgie, bei der man seiner kreativsten Zeit hinterhertrauert, wird mir wohl noch eine Weile erspart beiben. Meine kreativste Zeit (bisher) ist jetzt, und auch wenn das manchmal nicht so klingt, ich genieße sie in vollen Zügen.

Leicht ist es allerdings nicht. Ich habe ja schon gelegentlich im Blog erwähnt, dass ich nicht nur nicht alleine von Comicverkäufen leben kann - bei meinem jetzigen Geschäftsmodell könnte ich es auch dann nicht, wenn ich entsprechend mehr von den Comics verkaufen würde, denn dann käme ich nicht mehr zum Zeichnen. Klar, wenn's erstmal so weit ist, kann ich immer noch das Geschäftsmodell wechseln. Aber das ist nicht der Punkt.

Der Punkt ist: Einen Namen im Comicbereich zu machen, ist ein langwieriger Prozess, wenn man nicht gerade Bernd das Brot erfindet oder so. Jeder Schritt bringt neue Möglichkeiten mit sich, und langsam aber sicher entwickelt sich aus den paar Seiten Gekritzel, die ich vor einigen Jahren noch hatte, eine ansehnliche Vita. Nur halt langsam. Sehr, sehr langsam. Das kann einen an schlechten Tagen schon ein wenig unter Druck setzen. Jetzt bin ich vierzig, und in dem Alter kommen schlechte Tage nicht mehr mit jugendlicher Nörgeligkeit oder modischem Ennui, sondern mit existentialistischer Bedrohlichkeit. Das Geld! Die Rente! Die nachlassende Ausdauer! Die zunehmenden medizinischen Bedürfnisse! usw.

Mit vierzig sind andere Leute Professoren oder führen Banken oder so was. Und ich?

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Freitag, 14. November 2008
The Original Soundtrack
Hier ist eine sehr schöne Frage aus einem Forum von. Was wäre der Titelsong deines Comics, wenn er einen hätte?

Interessanterweise hatte ich mir gerade selber meine Gedanken dazu gemacht. Solche Fragen, die auf den ersten Blick nichts mit dem eigentlichen Comic zu tun haben, können helfen, die Figuren und den Ton einer Serie klarer hervorzuarbeiten. Deshalb kann ich das als Übung sehr weiterempfehlen.

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Samstag, 6. September 2008
Die Anfänge von Vol. 2
Beim Hochladen des letzten Beitrags fiel mir auf, dass ich seit Anfang August nicht mehr gepostet hatte. Das geht ja nun gar nicht! Dabei habe ich richtig viel Bloggenswertes geschrieben! Nur, fertig ist das noch nicht. Es gibt halt solche Blogbeiträge (die spontanen, die schnell gehen) und solche (die ein bisschen mehr Recherche erfordern, weil, ich will euch ja keinen Müll erzählen).

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Mittwoch, 25. Juli 2007
Reden wir Brei ( will sagen, Pulp)
Der "Mad Pulp Bastard" Bill Cunningham hat uns allen den Gefallen getan und einige seiner alten Blogeinträge nochmal gelistet. Unter dem Titel "Pulp Screenwriting Link Fu" findet sich ein kleines Kompendium für Pulp-Filmemacher. Darunter ein besonderes Kleinod: "The Pulp Screenwriting Philosophy", eine Liste mit Denkanstößen, für wenn's kompliziert wird.

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Samstag, 21. Juli 2007
Slaying, er, no, hunting!
Den folgenden Text habe ich für die englische Fassung von Conny Van Ehlsing geschrieben. Darin wird der Hintergrund ein wenig vorgestellt (für die Leser, die RECEPTION MAN nicht kennen) und ein Ausblick auf den weiteren Verlauf der Serie gegeben.

Weiterlesen (0 Kommentare)    Kommentieren


Der m(ech)anische Comiczeichner
xml version of this page Abonnieren
Menu
Startseite
Mission Statement
Kategorien:
Arbeitsorganisation
Herausbringen
Inspiriertwerden
Planen
Schreiben
Verkaufen
Vernetzen
Zeichnen

E-Mail-Abo

Deine Email:

Abonniere den Feed dieses Blogs per Mail!

Delivered by FeedBurner

Web
Aktivitäten:
Jählings Webseite
Jähling's English site
Jählings Tweets
Patreon
Umfeld:
LOA
PANEL online
Comicforum

Inspiration:
Millus: Wie werde ich Comiczeichner?
Frank Plein: Der Comic im Kopf
Daniel Gramsch: Aicomic - Zeichenkurs
Lachwitz, der
I Should Be Writing
Jane Espenson
John Rogers
John August

Suche
 
status
  • Einloggen

  • Blogger.de Startseite
    Creative Commons Lizenzvertrag
    Der m(ech)anische Comiczeichner von Max Vähling ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
    made with antville

    Add to Technorati Favorites


    ©2006-2016 Dreadful Gate Productions. Impressum und Kontakt.